• Slide1
  • slide2
   

Keybe und Kruhme sichern sich den Titel

Details

rub_2017_Strahlende Frühlingssonne empfing am Wochenende die Teilnehmer des 8. Pleß-Berglaufes auf dem 645 Meter hohen Gipfel der Vorderrhön. Nach dem Start in Breitungen/OT Knollbach mussten die 80 Läufer auf einer Strecke von knapp 6,4 Kilometern einen Höhenunterschied von 360 Metern überwinden. Im Streckenprofil finden sich einige Flachstücke im mittleren Abschnitt und ein besonders langer Anstieg auf dem letzten Kilometer hinauf zum Gipfel. Wem das einmalige Erklimmen des Pleß nicht reichte, der konnte in der Run & Bike Wertung zusätzlich noch mit dem MTB im Einzelzeitfahren (75 Teilnehmer) antreten.

Zum wiederholten Mal führte der veranstaltende Lauftreff Breitungen im Rahmen des Laufes die Thüringer Berglaufmeisterschaft durch. Insgesamt 45 Meldungen (35 männlich, 10 weiblich) lagen eigens für die Thüringer Meisterschaft vor. So war schon vor dem Start klar, dass alle Läufer der verschiedenen Altersklassen mit einer Medaille den Heimweg antreten können würden. Trotzdem gab es viele interessante Zweikämpfe um die besten Platzierungen.

Als erster Läufer erreichte  Sebastian Keybe (ASV Erfurt) nach flotten 26:35  Minuten den Pleß. Der in Bad Liebenstein wohnende verteidigte damit seinen Thüringer Berglauftitel aus dem Vorjahr. Ihm folgten Daniel Abraham von der LG Ohra Energie (27:28 min) knapp vor Micha Bähr Blau- Weiss Bürgel (27:35 min

Bereits nach 29:55 Minuten kam Nicole Kruhme von der LG Süd des Rennsteiglaufvereins als erste Frau ins Ziel. Damit war die DM-Berglauf-Dritte beim Zieleinlauf Gesamt-Sechste und unterstich einmal mehr ihre sehr guten Berglaufqualitäten. Auch sie verteidigte ihren im Vorjahr beim Pleß- Berglauf in Breitungen errungenen Thüringer Meistertitel. Ihr folgten Daniela Oemus (Blau Weiss Bürgel, 31:19 min) und Sarah Lindig (TSV Germania Neustadt, 34:55) auf den weiteren Plätzen.

Die durch den Lauftreff Breitungen organisierte Veranstaltung war durchweg gut organisiert. Ein Shuttleservice brachte nicht nur die Teilnehmer zurück zum Start, sondern auch einige Zuschauer auf die Spitze des Pleß, wodurch auf den letzten Metern echte Berglauf-Atmosphäre aufkam und die Teilnehmer bis zur Ziellinie angefeuert wurden. Ebenfalls war für reichhaltige Zielverpflegung gesorgt, dazu wurde noch Kuchen im Startbereich angeboten.

 

Ergebnisse: http://coderesearch.com/sts/services/index.php?view=10050&param1=924

 

8. Breitunger Pleß- Berglauf/ Pleß- Bergzeitfahren 2017

Details

rub2016__108Der Pleß ruft Läufer, Biker und Kombinierer!!

 

 

Am 30.04.2017 ist es wieder so weit. Der 8. Breitunger- Pleß- Berglauf

sowie das 8. Breitunger- Pleß- Bergzeitfahren locken wieder Läufer, Biker und Kombinierer nach Breitungen/ Werra- OT Knollbach.

 

Wie im Vorjahr finden beide Wettbewerbe an einem Tag statt. Der Berglauf wird um 10:00 Uhr am Gasthaus zur Rhönpforte als Massenstart gestartet. Der Berglauf genießt in diesem Jahr zusätzlich den Status „Thüringer Meisterschaften im Berglauf“. Um 11:30 Uhr sind dann die Biker an der Reihe, die ihre Besten in Form eines Einzelzeitfahrens ermitteln. Das Bergzeitfahren am Pleß war 2016 besonders beliebt und zog über 100 Starter an den Fuß des Pleß und ist Bestandteil des neu geschaffenen Rhön- Rennsteig- Cup. Insgesamt 5 Bergzeitfahren mit den schönsten Bergen Thüringens haben sich in diesem Jahr wieder  zum Cup zusammengeschlossen. Das zweite Rennen dieses Cups findet am 07.05.2017 mit der Inselsberg Radjagd statt. Die weiteren Termine:  Seligenthaler Rad Bergzeitfahren - 11.06.2017,  Geba Bergzeitfahren - 19.08.2017,  Dolmar Bergzeitfahren  16.09.2017 .  Die Informationen zum Reglement können unter http://www.rhoen-rennsteig-cup.de/ eingesehen werden.

 Die landschaftlich schöne Strecke vom Ortsteil Knollbach zum Pleß ist genau 6,40 km lang und weist einen Höhenunterschied von 360 Metern auf. Das Besondere an diesem Wettkampf ist für alle "Doppelstarter" eine dritte Wertung, die Run& Bike- Wertung. Im Vorjahr haben sich immerhin 27 Sportler für das Run& Bike eingetragen.

 

Auf die Sportler wartet neben dem in Thüringen einmaligen Wettkampf noch so manche kleine Überraschung, die im Starterbeutel zu finden sein wird.

 

Der Veranstalter organisiert für die Bergläufer wieder die Rückfahrt

mit VW- Bussen, vorrangig aber für die Run& Biker, die sich dann

auf ihren zweiten Wettkampf vorbereiten können.

Informationen zu den Wettbewerben und auch die Online-

Anmeldung sind im Internet unter  http://plesslauf.de/  zu finden.

starkes Teilnehmerfeld beim 7 Pleß-Berglauf/Bergzeitfahren

Details

rub2016Der Sonnenschein strahlte am Moregn allen ins Gesicht. Pünktlich zum Start zeigte der April was er kann und ließ die ersten Flocken vom Himmel fallen. Doch die Wetterbedingungen hatten keine Einfluss auf die die Motivation der Pleßbezwinger. Super Leistungen bei besten Aprilbedingungen......

Herzlichen Glückwunsch an alle!!!!

 

 

 

Berglauf

weiblich (6.36 km)

Platz
up down
St.-Nr.
up down
Name
up down
  Verein
up down
Kat.
up down
 Zeit   Geschw. 
in min/km
Rückstand Rückstand
(%)
1 933  KRUHME, Nicole   GutsMuths- Rennsteiglaufverein W30 28:36 4:30 --- ---
2 944  MICHAELIS, Cornelia   SV Bergdorf Höhn / Team Landrover W35 35:02 5:31 +6:26 22,49 %
3 914  ERNST, beate   Triathlon Friedrichroda W50 36:18 5:43 +7:42 26,92 %

männlich (6.36 km)

Platz
up down
St.-Nr.
up down
Name
up down
  Verein
up down
Kat.
up down
 Zeit   Geschw. 
in min/km
Rückstand Rückstand
(%)
1 997  BING, Thomas   Rhöner WSV MMä 25:47 4:03 --- ---
2 975  KEYBE, Sebastian   ASV Erfurt M35 25:58 4:05 +0:11 0,71 %
3 935  KUNZE, Frank   SV Blau Weiss Bürgel M35 27:08 4:16 +1:21 5,24 %

 

Bergzeitfahren

Platz
up down
St.-Nr.
up down
Name
up down
  Verein
up down
Kat.
up down
 Zeit   Geschw. 
in min/km
Rückstand Rückstand
(%)
1 336  LIEMEN, Eike   SV Handwerk Erfurt/Radscheune W35 25:44 4:03 --- ---
2 370  ROßMANN, Jasmin   Team Schelter Ohrdruf W20 27:00 4:15 +1:16 4,92 %
3 363  SEWCZYK, Kerstin   Frankfurt W45 27:46 4:22 +2:02 7,90 %

Bergzeitfahren männlich (6.36 km)

Platz
up down
St.-Nr.
up down
Name
up down
  Verein
up down
Kat.
up down
 Zeit   Geschw. 
in min/km
Rückstand Rückstand
(%)
1 320  BAUMANN, Sven   SV Werra 07 Hildburghausen M35 18:01 2:50 --- ---
2 362  SEIDEL, Sören   RWV Haselbach MMä 19:56 3:08 +1:55 10,64 %
3 349  WEBER, Benno   1. Suhler MTB-Club/Radscheune Erfurt M40 20:07 3:10 +2:06 11,66 %

 

run & bike

weiblich

Platz
up down
St.-Nr.
up down
Name
up down
  Verein
up down
Kat.
up down
 Zeit   Geschw. 
in min/km
Rückstand Rückstand
(%)
1   ernst, beate   Triathlon Friedrichroda   01:11:41      
2   Baron, Anja   AC Apolda   01:13:03      
3   Blümel, Susan   AC Apolda   01:31:49      

 

männlich

Platz
up down
St.-Nr.
up down
Name
up down
  Verein
up down
Kat.
up down
 Zeit       
1   KULL, ALexander   VR Bank Juniorteam   00:48:00      
2   Heymel, Jan   Fambach   00:48:44      
3   Kürschner, Heiko   WSC 07 Ruhla   01:02:04      

Läufer und Biker trotzen dem Winter

Details

7. Breitunger Pleß- Berglauf mit Status Thüringer Meisterschaften im Berglauf

Läufer und Biker trotzen dem Winter

 

rub2016__130Mit widrigen Witterungsbedingungen mussten sich beim 7. Pleß- Berglauf und Zeitfahren die Athleten auseinandersetzen.

Sowohl beim Berglauf mit gleichzeitiger Thüringer Berglaufmeisterschaften als auch beim Bergzeitfahren setzten sich die Favoriten mit Nicole Kruhme bei den Frauen und Thomas Bing sowie die Erfurter Mountainbikerin Eike Liemen und Sven Baumann durch.

Der 644 Meter hohe Pleß zeigte den Läuferinnen und Läufern aufgrund des plötzlichen Wintereinbruchs im wahrsten Sinne des Wortes die eiskalte Schulter. Trotzdem freute sich der Veranstalter über 80 Bergläufer und ebenso viele Mountainbiker, die das Ziel hatten so schnell wie möglich den Hausberg Breitungens  zu erklimmen. 360 Höhenmeter waren dabei für Läufer und Biker zu überwinden, dass auf einem Strecke von 6,4 Kilometer.

Am besten kennt sich mit so einem Wetter Thomas Bing aus, allerdings wohl eher in seinem Metier dem  Skilanglauf. Aber auch Nicole Kruhme hat bei solchen  extremen Witterungsbedingungen in den Alpen schon Erfahrungen gesammelt, erzählt sie. Unbeeindruckt vom Schneetreiben erreichte Kruhme, die den Lauf nun schon zum 3. Mal gewann, in 28:36 Minuten den Gipfel vor Cornelia Michaeilis in 35:02 und der Allrounderin Beate Ernst.  Allrounderin deshalb, weil Ernst 80 Minuten später aufs Rad stieg und mit dem MTB erneut den Pleß zu bezwingen und die Run& Bike Wertung der Frauen zu gewinnen.

Schneller waren natürlich die Herren der Schöpfung mit Thomas Bing (25:47) an der Spitze vor Sebastian Keybe (25:58)  und Frank Kunze (27:08). Mit seinem 2. Platz sicherte sich der Liebensteiner Keybe der für den ASV Erfurt startet den Thüringer Meistertitel im Berglauf vor Frank Kunze und Micha Bär (BW Bürgel). Bei den Damen kamen nach der Thüringer Meisterin Kruhme Birgit Gruner und Anja Baron auf die weiteren Plätze. Insgesamt 50 Meldungen waren beim Veranstalter für die Thüringer Meisterschaft eingegangen, 46 Aktive gingen letztlich an den Start. Ein Ergebnis was durchaus ausbaufähig ist.

Das Bergzeitfahren war angesichts des extremen Wetters nichts für Weicheier. Zum Teil haben die Biker die Hände am Lenker nicht gesehen. Mit  Sven Baumann vor Sören Seidel und Benno Weber setzten sich trotzdem die Favoriten durch. Bei den Damen gewann Eike Liemen vor Jasmin Roßmann und Kerstin Sewczyk.

Das gleiche Experiment wie Beate Ernst versuchte Alexander Kull aus Rudolstadt. Als Viertbester beim Berglauf und Platz 5 im Bergzeitfahren gewann er die Run& Bike Wertung vor Jan Heymel (Fambach) und Heiko Kürschner aus Ruhla. Beate Ernst wurde wie schon oben erwähnt Siegerin im Run& Bike vor Anja Baron und Susan Blümel.

Ein Dankeschön geht an die fleißigen Helfer  und Organisatoren des Lauftreff Breitungen, die unter den extremen Bedingungen Schwerstarbeit, vor allem auf dem Pleß, leisteten .

 

Der Pleß ruft Läufer, Biker und Kombinierer!!

Details

Am 24.04.2016 ist es wieder so weit. Der 7. Breitunger- Pleß- Berglauf

sowie das 7. Breitunger- Pleß- Bergzeitfahren locken wieder Läufer, Biker und Kombinierer nach Breitungen/ Werra- OT Knollbach.

 

Wie im Vorjahr finden beide Wettbewerbe an einem Tag statt. Der Berglauf wird um 10:00 Uhr am Gasthaus zur Rhönpforte als Massenstart gestartet. Der Berglauf genießt in diesem Jahr zusätzlich den Status „Thüringer Meisterschaften im Berglauf“. Um 11:30 Uhr sind dann die Biker an der Reihe, die ihre Besten in Form eines Einzelzeitfahrens ermitteln. Das Bergzeitfahren am Pleß war 2015 besonders beliebt und zog über 100 Starter an den Fuß des Pleß und ist Bestandteil des neu geschaffenen Rhön- Rennsteig- Cup. Insgesamt 5 Bergzeitfahren mit den schönsten Bergen Thüringens haben sich in diesem Jahr erstmals zum Cup zusammengeschlossen. Das zweite Rennen dieses Cups findet am 01.05.2016 innerhalb der Werraenergie Radjagd statt. Der Bergsprint vom Glasbach zum Großen Inselsberg wird hier gewertet.  Das 22. Seligenthaler Rad-Berg-Zeitfahren ist dann am 19.06.2016 der dritte Wertungslauf und am der Hohen Geba findet am 20.08.2016 die vierte Veranstaltung statt. Das Finale findet am Dolmar am 17.09.2016 statt. Die Informationen zum Reglement können unter http://www.rhoen-rennsteig-cup.de/ eingesehen werden.

 Die landschaftlich schöne Strecke vom Ortsteil Knollbach zum Pleß ist genau 6,40 km lang und weist einen Höhenunterschied von 360 Metern auf. Das Besondere an diesem Wettkampf ist für alle "Doppelstarter" eine dritte Wertung, die Run& Bike- Wertung. Im Vorjahr haben sich immerhin 27 Sportler für das Run& Bike eingetragen.

 

Auf die Sportler wartet neben dem in Thüringen einmaligen Wettkampf noch so manche kleine Überraschung, die im Starterbeutel zu finden sein wird.

Der Veranstalter organisiert für die Bergläufer wieder die Rückfahrt mit VW- Bussen, vorrangig aber für die Run& Biker, die sich dann auf ihren zweiten Wettkampf vorbereiten können.

Informationen zu den Wettbewerben und auch die Online-Anmeldung sind im Internet unter  http://plesslauf.de/  zu finden.

   
   

Termine  

Fr 06.10.17 00:00 Uhr
Vereinsfahrt
Bregenz
Sa 07.10.17 00:00 Uhr
Vereinsfahrt
Bregenz
So 08.10.17 00:00 Uhr
Vereinsfahrt
Bregenz